28 03 2017

Informationen und Tipps zur Verbesserung Ihrer Ernährung

Eine individuelle Ernährungsberatung bei einer Diätassistentin wird Ihnen empfohlen, um die Menge der Nahrungsmittel die abnehm tauglich sind zu erhöhen und die Menge der eher nicht tauglichen Nahrundmittel langsam ab zu setzen und so eine gesunde leichte Ernährungsform zu finden und zu halten um weitere Gesundheitsrisiken über die wir gesprochen haben zu verringern.Wellington 2 LR

Darüber hinaus wird eine regelmäßige körperliche Aktivität empfohlen.

Einleitung:

Wenn wir einen Blick auf  übergewichtige Familien werfen,  so wird deutlich, dass es eine vererbbare Eigenschaft gibt. Aber wenn der Hund dieser Familien auch fettleibig ist, wird schnell klar dass es nicht nur an der Genetik sondern auch am Lebensstil liegen muss.

Jüngste Studien haben gezeigt, dass der Teil der vererbten Gene nicht zu vernachlässigen ist und dass es nicht nur die Essgewohnheiten sind, die eine Rolle spielen. Aber leider liegt eine mögliche Gentherapie noch in ferner Zukunft und somit ist der einzige Einfluss den wir auf unser Gewicht  haben (und damit direkt auf unsere Gesundheit)  unser Lebensstil.

Diese Gene, das Erbe das uns heute dick macht und uns zu den Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und Arteriosklerose führt, hatte früher eine ganz andere Rolle.

Während tausenden von Jahren in der Evolution des Menschen, war gerade immer nur genug zum Überleben da und dieses Erbe mache uns effizienter mit dem, was wenig Nahrung gewährleistet zum  Überleben der Spezies (überleben Gene). Ich muss zugeben, dass der Weg zur Nahrungsquelle zu der Zeit schwieriger war und länger dauerte, als heute wo wir nur zum  Kühlschrank und / oder zum Supermarkt gehen müssen.

Also das Erbe, das uns damals erlaubte zu überleben, auch wenn es nicht viel zu essen gab und die körperliche Aktivität viel höher war, wirkt sich heute ungünstig auf uns aus, wir sogar krank werden mit  zu viel Nahrung und immer weniger Bewegung.

Warum diese Erklärungen und wie reagieren?

Erstens können fettleibige Menschen teilweise aufhören sich schuldig zu fühlen, weil jeder (die meisten Ärzte und Diätassistenten) ihnen in der Regel nur zu viel Essen und zu wenig Bewegung vorwerfen, ohne alle 3 Aspekte zu betrachten.

Zweitens wird damit bestätigt dass die Änderung unserer Essgewohnheiten fürs Leben sein müssen, weil jede Diät mit einem Anfang und Ende nicht diese Tendenz heilt, die seit der Evolution in unseren Genen angelegt und verankert ist.

Es gibt 4 Möglichkeiten:

1.Wenn Sie also ein Träger eines oder mehrerer dieser Speichergenen sind und  bevorzugt für die Einlagerung überflüssiger Kalorien sind, ist Ihr Lebensstil äußerst wichtig für die « Entwicklung » dieser Gene. Mit dem Besitz dieser Gene und einer eisernen Disziplin allen kulinarischen Versuchungen  zu widerstehen, wird die Veranlagung zur Fettleibigkeit nicht zum Tragen kommen und Sie werden schlank bleiben.

  1. Wenn Sie ein Träger von diesen Genen sind und unfähig, den vielen kulinarischen Versuchungen zu widerstehen, werden Sie sich Reserven für zukünftige Hungersnöte anschaffen ( die hoffentlich nicht kommen werden). Ihr Risiko für Übergewicht und Krankheit ist somit stark erhöht.
  2. Wenn Sie diese Gene nicht tragen, und Ihr Lebensstil ist gesund genug, werden einige kulinarische Ausnahmen Ihnen nicht schaden. Aber Sie sollen es sich nicht zur Gewohnheit machen und schlechte Ernährung und körperliche Inaktivität sammeln.
  3. Wenn Sie diese Gene nicht tragen, aber eine ungesunde Lebensweise haben

(große überschüssige fettreiche Portionen und raffinierten Zucker in der Ernährung mit Bewegungsmangel verbunden), können auch Sie an Gewicht zunehmen und Ihr Risikofaktor für bestimmte Krankheiten vervielfachen.

Fazit der Erklärungen:

Gene, die unser Überleben ermöglicht haben seit Tausenden von Jahren kann zum Tode führen in unserer Welt des Überflusses, in der wir leben. Aber diese Gene werden nicht mehr aus unserem Genpool eliminiert werden, weil Träger Zeit haben sich zu reproduzieren bevor sie an Krankheiten sterben die sie erzeugt.

Es bleibt nur eine Lösung und das ist zu lernen unseren Lebensstil dieser  Situation anzupassen, indem wir unsere Ernährungsgewohnheiten ändern und unsere körperlichen Aktivitäten anpassen.

Was ist in der Praxis zu tun:

Da wir unsere Erbanlagen nicht ändern können, müssen wir unsere Art zu leben ändern.

Sicherlich können wir nicht über Nacht unsere schlechten Gewohnheiten ändern, aber wir müssen es jeden Tag versuchen, ohne von Rückschlägen mutlos zu werden. Es ist nicht notwendig für die bevorstehenden Olympischen Spiele zu trainieren oder Modelmasse zu bekommen.

– Erhöhen sie die Anzahl der Momente sich zu bewegen (zu Fuß zur Schule, oder mit dem Fahrrad, nehmen Sie nicht den Fahrstuhl, sondern die Treppe)

Lebensstilinterventionen

Gehen ist eine der besten Bewegungsarten

– Wenn möglich, machen Sie eine Stunde Sport in der Woche und auch am Wochenende (unter Nutzung  von lokalen Sportvereinen, Schwimmbad,  …)

– Wenn Sie sagen, Sie haben keine Zeit zwischen Arbeit, Schule und Hausaufgaben, installieren Sie ein Fahrrad vor Ihren Fernseher. Wenn Sie so viele Stunden fahren, wie Sie normalerweise vor dem Fernseher sitzen oder liegen, dann wird sich Ihr Gesundheitszustand sehr schnell verbessern.

– Übertreiben Sie es aber nicht, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, steigern Sie langsam   Ihre Leistung.

– Essen Sie alles, aber Lebensmittel mit zu hohen und leeren Kalorien (Softdrinks, Snacks ………. ) weniger oft und in der Menge reduziert. Erhöhen Sie den  Anteil von Gemüse und Obst.

– Vor allem versuchen Sie insgesamt weniger Fett und abends weniger Kohlenhydrate zu essen, im Idealfall eine Gemüsesuppe mit einer Scheibe Vollkornbrot in der kalten Jahreszeit und Salate in den Sommermonaten.

– Vermeiden Sie Fernsehprogramme mit verführerischer Werbung die Sie nur hungrig macht, ganz besonders nach dem Abendessen (eine Studie bei Kindern und Jugendlichen in den Vereinigten Staaten zeigte einen linearen Anstieg zwischen Gewicht und Anzahl der Stunden die sie vor dem Fernseher verbrachten)

– Trinken Sie viel Wasser. Auch wenn „light“ Getränke keine Kalorien haben, scheinen sie  den Geschmack  und die Lust auf Süßes  aufrechtzuerhalten. Seit deren  Ankunft auf dem Markt ist die Rate der Fettleibigkeit gewachsen.

– Schaffen Sie Raum in Ihrem überbelasteten Zeitplan. Unsere Gesundheit ist es der Mühe wert einige nicht primären Aktivitäten fallen zu lassen.

Schlussfolgerungen:

Trotz unbestreitbarer Erfolge und Bemühungen in der Forschung, ist es noch nicht möglich eine Behandlung anzuwenden die  Übergewicht und die folgenden Krankheiten  verhindern. Es gibt auch keine Wunderdiät.

Die einfache Gleichung lautet: « Mehr bewegen, gesünder essen! »

In seiner Einfachheit scheitert es aber meistens an der Disziplin. Einige prädisponierte Menschen sind bereit Bemühungen zu machen, weniger Nahrung zu sich zu nehmen auch wenn sie für den Augenblick noch mehr essen oder naschen könnten.

Sie haben das Gefühl sich die ganze Zeit zu bewegen und zu verzichten ohne dass es aber Früchte trägt. Vielleicht sind realistisch gesehen  ihre Anstrengungen nicht ausreichend um Gewicht zu reduzieren, aber es erspart ihnen  ihr Problem zu verschlimmern.

Laisser une réponse