9 12 2016

SCHLEMMEN SIE SCHLAUER IN DER ADVENTSZEIT

Wäre es nicht wunderbar, wenn unsere Ratschläge in dieser Ausgabe Sie ohne zusätzliche Pfunde durch die kommenden Advents- und Feiertage bringen würden? Wie bereits im Artikel über SAD (siehe Kachen 4/2016) erklärt wurde, steigt mit den kürzer werdenden Tagen unser Appetit. Wir verhalten uns hier nicht anders als die Tiere: Unser Körper will Reserven für […]

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category Conseils

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


8 12 2016

Cheque-Cadeau! Schenkt e Stéck Gesondheet

Denkt elo schon un är Cadoen a frot Iech e „Chèque cadeau“ fir dass är Léif och eppes fir hir Gesondheet …

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category News

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


16 11 2016

Expert: Diabetiker-Dag den Interview op RTL

Um Weltdag vun Diabetes schwätze mer mam Dr. Marc Keipes iwwert déi verschidde Formen vun Diabetes. Wéi eng Techniken a Medikamenter ginn et? Wat sinn heefeg Problemer?

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category Audio

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


Mots clefs: , , ,
16 11 2016

Neues in der Selbstüberwachung Ihres Diabetes!

Das FreeStyle System, das bis jetzt in sieben Ländern in Europa vermarktet wurde, und seit kurzem auch in Luxemburg zur Verfügung steht, befreit Patienten mit Diabetes sich 4-6 mal am Tag in die Fingerspitzen zu stechen.
Es besteht aus einem runden Sensor (die Größe einer Zwei-Euro-Münze und wiegt nur 4 Gramm), der einfach am Oberarm mit einem Applikator festgeklebt wird (auch andere Positionen sind möglich, in Absprache mit Ihrem Arzt und abhängig vom Benutzer). Jede Minute misst der Sensor den Glukosespiegel in der interstitiellen Flüssigkeit durch ein kleines Filament (5 mm lang und 0,4 mm breit), das direkt durch den Applikator unter die Haut eingeführt wird. Für eine schnelle und schmerzlose Weise ihren Blutzucker zu messen …

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category News

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


15 11 2016

Du nouveau dans l’ autosurveillance du diabète !

Le système FreeStyle Libre, qui a été commercialisé il y a 2 ans dans sept pays d’Europe et qui est disponible depuis peu au Luxembourg, libère les patients atteints de diabète de se piquer systématiquement le bout du doigt.
Il se compose d’un capteur rond (de la taille d’une pièce de deux euros et qui ne pèse que 4 grammes) qui se pose simplement derrière le haut du bras (d’autres positions seraient possibles selon les utilisateurs) par le patient lui-même. Chaque minute, le capteur mesure le taux de glucose dans le liquide interstitiel grâce à un petit filament (5 mm de long et 0,4 mm de large) inséré juste sous la peau. Pour obtenir rapidement, et de manière indolore, la mesure de son taux de glucose, il suffit de …

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category News

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


15 11 2016

Sylvie Paquet iwwer d’Liewe mat Diabetis (Invité vun der Redaktioun bei RTL)

Invité vun der Redaktioun e Méinden ëm 10 op 8 war d’Sylvie Paquet vun der « Maison du Diabète ». De 14. November ass den Weltdiabetikerdag. Mat der Invitée vun der Redaktioun, dem Sylvie Paquet vun der “ Maison du Diabète“ hu mer um Méindeg de Mueren iwwert déi nei Technologië geschwat, fir de Bluttzockerwäert […]

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category Non classé

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


12 11 2016

Cours culinaires, cuisine saine : janvier – juin 2017

Tout le monde peut apprendre à cuisiner des plats succulents et sains.

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category News, Recette du mois

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


10 11 2016

Kleine Schigymnastik

Um gut in die Schisaison zu starten, folgend ein paar schigymnastische Übungen.
Beginnen Sie spätestens 6 Wochen vor Ihrem Urlaub mit den Übungen und trainieren Sie täglich 10 bis 20 Minuten. Später auf den Brettern werden Sie den positiven Unterschied deutlich merken und sehen, dass sich die Mühe des konsequenten Übens gelohnt hat.
Bitte achten Sie bei den Kräftigungsübungen darauf, während des Kraftaufwandes/ der Anstrengung auszuatmen. Die Einatmung erfolgt im „entspannten Zustand“.

Lire la suite »

Posted by Christine Baatz
category Conseils, Santé

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


9 11 2016

Fit für den Schiurlaub

Der Schiurlaub steht für Bewegung und Erholung in den Bergen. Um diese Zeit verletzungsfrei erleben und genießen zu können, ist es wichtig, zum einen den Körper auf die vorerst ungewohnte Bewegung, körperliche Belastung und Beanspruchung vorzubereiten und zum anderen die eigenen Grenzen zu kennen und sie zu respektieren.
Wer sich über das Jahr mit Radfahren, Laufen, Inline-Skaten fit hält, hat aus konditioneller Sicht bereits für das Herz-Kreislauf-System und zum Teil für die Beinmuskulatur vorgesorgt. Alle anderen sollten spätestens 6 Wochen vor der ersten Abfahrt mit einem Ausdauertraining beginnen, bei dem vor allem Beinarbeit geleistet wird.

Lire la suite »

Posted by Christine Baatz
category Conseils, Santé

» Nous vous invitons à
   commenter cet article


26 10 2016

Chronobiologie et Luminothérapie

Avec l’arrivée de l’automne dans l’hémisphère Nord, les jours se raccourcissent et ceci d’autant plus que vous habitez au nord de celle ci. Une relation entre certains troubles saisonniers et le cycle de la lumière a pu être démontré, notamment pour ce qu’on appelle la dépression saisonnière (SAD = Seasonal Affective Disorder ; sad en anglais voulant également dire «triste»). Le soleil est l’horloge, le donneur de rythme des mécanismes de régulation du sommeil et de l’humeur. Le cycle jour/nuit, lumière/obscurité est le principal «donneur de temps» (traduction littérale de l’allemand «Zeitgeber») et définit le rythme veille-sommeil.

Lire la suite »

Posted by Dr Marc Keipes
category News

» Nous vous invitons à
   commenter cet article